Die „drei Generationen von Class XIIs“ zeigen den Zeitpunkt der technischen Übernahme

3-generations

3 Generationen

Auf der Einstiegsseite der Homepage 1)www.angelfire.com/pro/class12/ von Pierre Ethier (Class XII) gibt er die vollständige Liste der je trainierten Class XIIs (Stand 1998) und unterteilt diese in die folgenden drei Generationen von Class XIIs:

  1. Then 8 original Class XIIs (trained by L. Ron Hubbard) in 1971

  2. The 12 ship trained Class XII (trained by the original XIIs) since late 1971 under C/S Otto Roos.

  3. The 33 Flag Land Base Class XIIs.

Im Folgenden ein Auszug aus dieser Website, wo er die Class XIIs in drei Gruppen aufführt:

 

List of ALL Class XII ever produced, in sequence:
The 8 original Class XIIs (trained by LRH)
The ship trained Class XII (trained by the original XIIs)
The Flag Land Base Class XIIs. 
Total: 53 Class XIIs. Does not include anyone trained AFTER 1998, but does include everybody else.
It does not include people who enrolled onto the Class X course, but never completed training to Class XII
(such as Greg Wilhere, Kerry Gleason, Christine Marquardt)

 

In RED2)Damit diese Liste auch auf einem reinen Schwarzweiss-Drucker druck- und lesbar ist, habe ich die roten Texte zusätzlich noch kursiv gesetzt. AG are name of people who are still on Tech lines either at Flag or with International Management.

All others are no longer in the Sea Org, due to departure. Current status is witten under the name. Those without mention are either Auditing or C/Sing.

 

OJ Roos
(Declared)

Liese Klingvall
(Declared)

Tommy Klingsvall
(Declared)

Mike Mauerer
(Departed the Sea Org)

Leon Steinberg
(Declared)

Quentin Hubbard
(Deceased)

Alex Sibersky
(Declared)

Brian Livingston
(Declared)

 

 

 

John Ausley
(Declared) (Deceased)

Ron Shaffran 
(Declared)

Merril Mayo
(Declared)

David Mayo
(Declared)

Jeff Walker
(Declared)

Murray Chopping 
(Declared)

Russ Meadows
(Declared)

Alex Gerber
(Declared)

John Eastment

 Robin Lindsell
(Declared)

 Paulette Ausley
(Declared)

 Karen DelaCarriere
(Departed the Sea Org)

Gwen North
(Declared)

Ray Mithoff

Carolyn Webb

Alain Kartuzinski
(Off tech Lines)

Minty Alexander

Alan Stave

Myriam Stave (OT VIII)
(Deceased)

Ted Cormier
(Deceased)

David Gellie
(Permanently ORDERED
Off tech Lines by RTC)

Rick Sheehy
(Permanently ORDERED
Off tech Lines by RTC)

Peter Buttery (OT VIII)
(Permanently ORDERED
Off tech Lines by RTC)

Claire Reppen (OT VIII)
(Deceased)

Bodil Tucker

Tony Rogers

Linda Sydejko

Malin Gelfan

Richard Reiss, Snr C/S FSO

Lisa Rentschler

Carole Schwartz

Rick Alexander
(Off Tech Lines)

  • Jo Struthers

 

(Departed the Sea Org)

Pierre Ethier
(Departed the Sea Org)

Jim Sydejko
(Off Tech Lines)

Ingrid Keller
(Departed the Sea Org)

Peggy Eastment

Ann Glushakow

Edie Lundeen
(Off Tech Lines)

Linda Sydejko

Jerome Bloom

 Nina Paull

Sheryl Weigand

Hank Bourland

 Norman Herring

 Sheri Rabey

 

In den Roten Volumes fand ich erstmalig 1971 eine Erwähnung von Klasse XIIs.

  1. 1975, 6 December 

Flag Land Base established when the Flag Bureaux and the Flag Service Organization moved from the flagship Apollo to the Fort Harrison Hotel and Clearwater Building in Clearwater, Florida. Here, the Flag Service Organization provides services to Scientologists from all over the world. [http://www.scientology.org/wis/]

Demnach begann die Ausbildung der 3. Generation 1976 an Land. Und wurde von der 2. Generation ausgebildet. Doch wo war die 1. Generation? War die nicht mehr auf Posten? Waren sie schon alle SP-declared oder gar – wie Quentin Hubbard – ermordet?!

Wenn nicht, würde sich wohl jeder betroffene Class XII „der 3. Generation“ gegen diese Kategorisierung wehren, denn selbstverständlich möchte jeder so nah an Source gewesen sein, wie möglich.

Aber für das Übernahmeteam war genau das ganz wesentlich: Die technische Elite auszuschalten, um die Tech und die Brücke erfolgreich verändern zu können. Daher diesen schnellen „Generationswechsel“. Normalerweise nennt man einen Zyklus von zumindest 25 Jahren eine Generation. Denn 50 jährige Ausbilder mögen 25 jährige Studenten trainieren. Doch hier in der Sea Org gingen binnen 4 Jahren zwei Generationen vorüber!!!

Alle Auditoren, die 1978 auf dem Klasse XII Kurs gewesen sind, hätten sich darauf berufen, wenn sie von L. Ron Hubbard oder auch nur von seinen ersten acht „handverlesenen Klasse XIIs“ trainiert worden wären. Aber sie bekamen nur die 2. Generation zu Gesicht. Und davon ist heute (seit wann eigentlich?) nur noch einer übrig geblieben: John Eastment. Und ist der wirklich noch präsent, oder auch nur noch aufgemockt wie L. Ron Hubbard in den 80er Jahren? Ich vermute mal, dass RTC dazu neigen wird, diesen letzten Klasse XII der zweiten Generation so lange wie möglich präsent sein zu lassen. Selbst falls er gestorben sein sollte. Denn von seinem offiziellen Tod an, werden nur noch „4. Generation Klasse XIIs“ ausgebildet werden können.

Wahrscheinlich ist es noch viel schlimmer, als dass wir es mit drei Generationen zu tun haben. Die 1. wurde von L. Ron Hubbard trainiert. Die 2. seinem Studenten Otto Roos. Bei der 3. Generation wird der Name des Ausbilders gar nicht mehr erwähnt. Stattdessen wird nur eine Verallgemeinerung an diese Stelle gesetzt: „Flag Land Base trainiert“. Damit ist nicht mal sichergestellt, dass die jüngeren Klasse XIIs überhaupt von einem Kl. XII augebildet wurden. Oder im günstigeren Falle: wieviele Vias tatsächlich zwischen Ron und den jüngsten Kl. XII liegen. Vielleicht im Extremfall 35!? Da wird nicht mehr viel von Source durchdringen. Soll eben auch nicht. – Dieser Niedergang der Kl. XII-Ausbildung spricht Bände, genau wie die Studierbedingungen, über die Pierre Ethier auf seiner Website geklagt hat. Es lohnt sich, das nach zu lesen: dann weiss man, dass in Flag keine Absicht mehr besteht, hochkarätige Auditoren hervorzubringen. Denn „erfahrungsgemäss hat man mit denen nur Ärger!“

Nebenbei bemerkt: Unter der 2. Generation war David Mayo. Warum sollte Ron für sich als Auditor nicht jemanden auswählen, den er selbst ausgebildet hat. Ich halte es nicht für glaubwürdig, dass er in der angeblichen gesundheitlichen Krise (es wird behauptet er litte in den 70ern unter Herzinfarkt und Schlaganfall) sich nicht den besten Auditor auswählt, den er kennt. Und wenn Ron selbst diesen hätte auswählen können, hätte er jemanden genommen, den er sehr gut kannte und einschätzen konnte: Und das wäre sicher jemand aus der ersten Generation gewesen. – Man kann einwenden, dass ja vielleicht David Mayo aus der zweiten Generation so exzellent war, dass es zu Ron durchgedrungen wäre. Doch hätte Ron ihn dann nicht „unter seine Fittiche genommen“ und trainiert? Und hätte David dann nicht mit Recht sagen können, er wäre „direkt von Ron“ trainiert, also ein 1st Generation Class XII?! – Hat er jedoch nicht: Daher stelle ich in Frage, ob es stimmt, dass David Mayo der persönliche Auditor von Ron war und von Ron als Snr C/S Int benannt wurde und später als sein technischer Nachfolger benannt wurde. Warum hat David nie das angebliche Ernennungsschreiben von Ron veröffentlicht oder auch nur jemanden gezeigt?

Das wäre doch ganz wichtig gewesen, um seine Behauptung, er sei Ron’s technischer Nachfolger3)Einen ausführlichen Aufsatz über David Mayo habe ich geschrieben im FSB 8. 8. 2006 Die bösartige Rolle von David Mayo., zu dokumentieren: „Wenn es nicht geschrieben steht, ist es nicht wahr!“

Andreas Groß
für die
Freien Scientologen

Copyright ©2004, 2006 by

Dipl.-Ing. Andreas Groß

Alle Rechte vorbehalten.

References   [ + ]

1. www.angelfire.com/pro/class12/
2. Damit diese Liste auch auf einem reinen Schwarzweiss-Drucker druck- und lesbar ist, habe ich die roten Texte zusätzlich noch kursiv gesetzt. AG
3. Einen ausführlichen Aufsatz über David Mayo habe ich geschrieben im FSB 8. 8. 2006 Die bösartige Rolle von David Mayo.
Posted in Blog and tagged , , .

2 Comments

  1. Hallo Andreas,
    wieso tauchen der Klasse-10-, Klasse-11- und der Klasse-12-Auditor erst 1975 auf der damaligen Gradkarte auf, wieso nicht vorher? Diese Leute wurden ursprünglich von Ron selbst trainiert und ausgebildet. Wie kommt es, daß ein Klasse-12 wie De La Carriere oder einer der jüngeren Generation wie Ethier, Mayo und NED sowie NOTs gutheißen?

    Die Klasse-12´s müssten schon in den Jahren 1970-1972 trainiert worden sein, wieso wurde das damals nicht umgehend veröffentlicht?

    Wieso nennt ein Klasse-12 wie Ethienne diesen ,,Excalibur“-Humbug von Robertson out-tech, aber lobt Mayo´s NOTs?

    Diese Klasse-12´s werden dermaßen auf Wahrnehmung, sehr schnelle Wahrnehmung, fabelhafte TR´s und sternrangig-hohe und lupenreine persönliche Ethik gedrillt und immer wieder gedrillt, ja regelrecht scientologisch maßgenommen, können aber diese Unwahrheit von NOTs und NED dennoch nicht wahrnehmen?

    Schöne Grüße
    Nathan

  2. Salü Nathan
    Eine sehr gute Frage, die ich mir auch schon oft gestellt habe. Ich erkläre es mir so:
    Es ist viel einfacher, den Betrug heute zu erkennen und dann zurück zu schauen und zu suchen, seit wann die Fälschungen eingesetzt haben, als damals den Betrug zu durchschauen, wo er in ganz kleinen Babyschritten voranging. Denn heute ist die unterdrückerische Natur der CoS recht offensichtlich, wenn man sich nur die Hauptstatistiken der Orgs anschaut: Ausgebildete Auditoren und zufriedene PCs. Stattdessen wird in den Orgs viel Rummel gemacht, viel theoretisiert aber kaum noch Tonearm-Aktion zum EP gebracht. Jedenfalls fehlen Heute die Gewinne auf den wirklich wichtigen Auditingschritten, wie auf anderen Seiten ausgeführt. Ein Frosch, den man in heisses Wasser wirft springt sofort wieder heraus. Wenn man ihn in lauwarmes Wasser setzt, fühlt er sich wohl und kann in Ruhe gekocht werden. So scheint es auch mit der Auditorenausbildung zu sein: Wer seit 1972 in kleinen Schritten immer mehr Veränderungen erlebt hat, schluckt letztlich auch Unzumutbares. Wobei eben auch nicht vergessen werden darf, dass die übergrosse Mehrzahl der Klasse XII und anderen hochausgebildeten Auditoren und Führungskräft die Kirche schon in den Siebzigern und Achtzigern verlassen haben (oder sogar declared wurden), wohl weil sie opponierten oder im Wege standen. Wenn sie auch oft das grosse Spiel nicht durchschaut haben, standen sie doch der Uebernahme oft im Weg und wurden beiseite geschafft. Auf die eine oder andere Art.
    Die Einführung von NOTs und NED wurde ja Ende der 70er „im Namen von LRH“ durchgezogen. Meist unter Inanspruchnahme der Top-Technical Staffs. Diese bekamen über Telexe „von LRH“ Anweisungen, die eine oder andere Referenz auszuarbeiten. Davon berichtet ausführlich David Mayo und seine Frau, die damals die Führung über dieses RTRC inne hatten. Mayo wurde damals zum Snr C/S Int ernannt (scheinbar von LRH) und fühlte sich daher natürlich topp, genau wie die anderen, die „unter LRH“ Tech erschaffen durften. Diese schöne Beingness wäre natürlich sofort geplatzt, wenn sie die Wahrhaftigkeit der „LRH-Telexlinie“ in Frage gestellt hätten. So wird man auch ohne grosse Geldbeträge korrumpiert: über die Verliebtheit in seine Eigenwichtigkeit. Auch ist so eine Boshaftigkeit, dass LRH beseitigt ist und seine Telexlinie nur gefälscht ist, d.h. die Scientology vom Gegner übernommen ist, sowieso sehr schwer zu konfrontieren. Umso mehr, wenn man selbst in das Gebäude eingeflochten wurde und die eigenen Aktivitäten, die man eben noch als „riesigen Beitrag zur Rettung des Planeten“ ansah, sich jetzt als Beitrag zur Täuschung und Zerstörung der Scientology herausstellen würde. Das geht ja nun gar nicht. – Und bei später ausgebildeten Auditoren stellt sich die Sache nicht viel netter dar: Denn die Materialien der Akademie und der SHSBC sind derart verpfuscht worden, dass man sie nicht wirklich ehrlichen Herzens als Verstanden attestieren kann. Es sind eher die zungenfertigen Studenten, die trotz aller Verwirrung diese verheimlichen und jeden einzelnen Kurs attestieren. Sie hatten grosse Mühe das gegebene Gebäude von teils unvollständigen und teils falschen Daten so zu lernen, dass sie es wiedergeben können und ihrerseits anwenden oder sogar unterrichten können bzw. als C/S bei ihren Junioren durchsetzen. Und nun kommt so ein junger Auditor daher und zeigt auf, dass „der Kaiser nackt ist“, wo alle anderen die Schönheit der Kleider des Kaisers bewundert hatten. Da gehört schon Grösse dazu, jetzt umzuschwenken und zu zu geben, dass man die ganze Zeit geheuchelt hatte, der Kaiser hätte schöne Kleider. Es ist viel einfacher, zu behaupten, das kleine Kind wäre dumm, wenn es die schönen Kleider des Kaisers nicht erkennen kann.
    Dazu kommt noch, dass viel Auditoren nur diese eine Ausbildung als Auditor erworben habe und daraus und aus ihrem Status ihr Einkommen ziehen wollen. Sie haben sich einen Kundenkreis aufgebaut und fürchten, diesen zu verlieren, wenn sie zugeben, dass sie so falsch gelegen haben. Tatsächlich stürzen sie mit dem neuen stabilen Datum, dass alles ab 1973 sehr fragwürdige Tech ist, in eine völlige Verwirrung, denn wer weiss schon zu jedem gelernten Detail, wann dieses in Scientology eingeführt wurde. D.h. nach Akzeptieren der Erkenntnis, dass seit 1973 grosse Fälschungen in Scientology eingeführt wurden, müssen diese Auditoren ihr gesamtes Studium wiederholen, um die Spreu vom Weizen zu trennen, um Falsche Daten „zu strippen“ (abzulegen).
    Dazu kommt dann noch, dass auch das Geschäftsmodell völlig revidiert werden muss: denn zu Rons Zeiten war Ko-Auditing der vorherrschende Weg auf der Brücke, ein bezahltes Auditing war die völlige Ausnahme. Und im Feld ist es wesentlich schwerer genügend Studenten zusammen zu bekommen und diese zum Ko-Auditing anzuleiten, als als „HGC-Auditor“ ausgebucht zu sein. Als Auditor kann man auch als Einzelkämpfer operieren aber für eine Akademie bedarf es einer Org. Das sind so ökonomische Randbedingungen, warum unsere 1972-Message bei Oldtimern nicht auf so grosse Begeisterung stösst. Neben dem verletzten Stolz und der fragwürdigen Integrität. Aber es gibt zunehmend auch Klasse VIIIs und IXs, die auf 1972 ihre Erkenntnisse haben (siehe die Kommentare von Frank Davis und die Artikel von Caspar de Rijk auf der Englischen Version dieses Blogs) und auf Dauer lässt sich die Wahrheit nicht unterdrücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.