Die bösartige Rolle von David Mayo

David Mayo David Mayo spielte eine sehr umstrittene Rolle in der Geschichte der Scientology: Für die Einen (CoS) war er der große Buhmann, ein SP und Squirrel und für die Anderen (FreeZone) galt er als der einzig wahre „Senior C/S Int“ und der persönliche Auditor von LRH und sein technischer Nachfolger.

Ich möchte ein paar Daten zusammen tragen und aufzeigen, welch Geistes Kind er nun wirklich ist.

David Mayo war ein Klasse 12 Auditor der zweiten Generation. D. h. er war nicht einer der acht Auditoren, die 1971 von LRH persönlich ausgebildet wurden, sondern war später von einem dieser original Class XIIs ausgebildet.1)Die Einstiegsseite der Homepage von Pierre Ethier (Class XII) gibt die vollständige Liste der je trainierten Class XIIs (Stand 1998) und unterteilt diese in die drei Generationen von Class XIIs: Download am 4.7.2006 von www.angelfire.com/pro/class12/ – siehe auch mein FSB 9. August 2004 Die drei Generationen von Class XIIs zeigen den Zeitpunkt der technischen Übernahme

Er gehörte seit 1978 zu den Top-Tech-Terminals, die die Tech überarbeiteten und konsolidierten und jede Menge neuer HCOBs unter Rons Namen herausbrachten. Dabei gab es nur eine Telexlinie „zu Ron“, die scheinbar in seinem Sinne die Spreu vom Weizen trennte. Aus heutiger Sicht – wo bekannt ist, dass Ron nie wieder auftauchte und persönlich nachträglich diese Telexe hättAuswahl_028e autorisieren können – wissen wir, dass diese Telexlinie schon damals eine versteckte Datenlinie einführte, auf die sich RTC noch heute mit Neuveröffentlichungen beruft. Die HCOBs seit 1978 sind genauso unglaubwürdig wie die seit 1986. Und David Mayo war einer der Top-Leute, die an der Veränderung der Brücke arbeitete.2)Beleg: email von Julie Gillespie Mayo(seine Frau)aus dem April 1996 und die eidesstattliche Erklärung von David Mayo vom 1. Mai 1987, wie sie im Internet veröffentlicht ist.

Im Januar 1982 wurde das RTC gegründet, um die Copyrights von LRH für die Regierung unter Kontrolle zu bringen. Die Gründungsmitglieder sind gemäß der gerichtlichen Gründungsurkunde: „Terri Gamboa, David Mayo, Norman Starkey, Phoebe Maurer, Lyman Spurlock, Julia Watson, and David Miscavige“!!!3)Quelle: Die Geschichte der Übernahme der Scientology-Kirche, genannt “The Criminal Time Track of Scientology”, vervollständigt und www-veröffentlicht vom ex-Guardian Office-Mitarbeiter Mike McClaughry (New OT 7). Diese lesenswerte über 1000 Seiten lange Datenzusammenstellung war mal an verschiedenen Stellen im WWW veröffentlicht. – Eine Version davon auf der Homepage des Freezone e.V. München: http://www.freezone.de/english/timetrack/tt-index.htm

Dann behauptet Mayo, von LRH 1982 zum Senior C/S Int ernannt worden zu sein und schreibt:

„Im April 1982 erhielt ich einen langen und detaillierten Brief von LRH. Er übertrug mir darin die volle Verantwortung für die Tech und seine technischen Aufgaben für die nächsten 20 bis 25 Jahre.“4)Quelle: „Ein offener Brief an alle Scientologen von David Mayo“, von ca. 1985. Vielfach im Netz publiziert.

Ich zitiere „An Open Letter to All Scientologists From David Mayo“ im Folgenden vollständig und gebe in Fußnoten meine Kommentare:

Achtung, an die Übersetzerin: Diesen folgenden Brief bis zur Seite 6 nicht übersetzen, ich lege ihn in der englischen original Version als HTML-Datei anbei. Darin dann die Fussnoten einfügen und diese bitte übersetzen. Der Brief ist hier im serifenlosen Font gesetzt, um ihn von meinem Text zu unterscheiden. Diese gelb markierte Anmerkung einfach löschen.

Hallo, liebe Freunde,

ich bin außerordentlich glücklich, in der Lage zu sein, noch einmal offen zu Euch zu kommunizieren. Es war eine lange Zeit; eine übermäßig lange und ein bißchen schwierige Zeitspanne für viele von uns. Jene unter Euch, die mich kennen, mögen sich gewundert haben, was ich das letzte Jahr über gemacht habe, deshalb bin ich dankbar, daß ich diesen Raum habe, um Euch meine Tätigkeiten und zukünftigen Pläne wissen zu lassen.

Ich glaube, es ist wichtig. Euch einen Hintergrund zu all diesem zu verschaffen. Es ist wichtig, so daß Ihr meine Realität über das Ausmaß meiner Verpflichtung der Tech und Euch gegenüber teilen könnt5)Hier nennt Mayo den Zweck dieses Schreibens: Die freien Scientologen darüber zu informieren, dass er ihr höchstes Tech-Terminal ist..

Es beginnt im Jahre 1957, als ich zum ersten Mal mit Dianetik und Scientology Kontakt bekam. Wie viele von Euch las ich LRH’s Bücher und fing an. Freunde und Verwandte zu auditieren. Ich war sofort von den Ergebnissen beeindruckt, so daß ich umzog, um in der Nähe einer Org zu sein und Professionelles Training (Hubbard Professional Auditor und Bachelor of Scientology, 1959). Es waren relativ einfache, unkomplizierte und aufregende Tage.

Nachdem ich wenige Monate In einer Mission gearbeitet hatte, ging ich Ende 1959 an die Auckland Org auf Staff und arbeitete dort 8 Jahre, hauptsächlich als HCO Sec, aber immer „doppelt gehattet“ auf technischen Posten wie als Auditor, Supervisor, Case Supervisor, etc. Wir nahmen an Kongressen teil, gingen zu LRH Bandabspielungen, studierten und gaben verschiedene Kurse, ich gab und erhielt Auditing und wurde ein Bestandteil des Abenteuers, das von LRH und dieser neuen Religion, genannt Scientology, ausging.

1972 machte ich den Saint Hill Special Briefing Kurs unter Ron und Mary Sue, den ich mit Auszeichnungen absolvierte. Danach wurde ich sogar mehr involviert in technische Posten und meine Liebe für die Tech entwickelte sich. Diese Hingabe an die Tech ist für mich ein aufrichtiger und leitender Beweggrund bis zum heutigen Tag geblieben.

In Januar 1968 ging ich in die Sea Org und fuhr mit meinem Tech Training fort, häufig unter LRH arbeitend und studierend; z.B. machte ich meine technischen Internships unter LRH, auditierte unter LRH als C/S, und arbeitete später als C/S unter LRH als der Senior C/S.

Im September 1973 ernannte mich LRH zum Senior C/S Flag6)Das müssen (?) wir ihm wohl glauben, denn schriftlich habe ich von LRH nichts darüber gefunden. Der Titel „Snr C/S Flag“ für David Mayo taucht zuerst in den folgenden BTBs auf:
BTB 10 April 1977 PSYCHOSIS RESEARCH CASE 1,
BTB 11 April 1977 PSYCHOSIS RESEARCH CASE 2,
BTB 12 April 1977 PSYCHOSIS RESEARCH CASE 3,
BTB 13 April 1977 PSYCHOSIS RESEARCH CASE 4,
BTB 14 April 1977 PSYCHOSIS RESEARCH CASE 5,
BTB 15 April 1977 PSYCHOSIS RESEARCH CASE 6, etc.
Alles Referenzen aus dem expanded Dianetik-Pack vom Mai 1977, das von David Mayo und dem Klasse 12-Auditor John Eastment verantwortlich gezeichnet wurde. John Eastment ist der einzige Klasse 12 der zweiten Generation, der heute noch in der Kirche verblieben ist (keiner aus der ersten Generation) und unter dem RTC am 20. Nov 1989 den Snr C/S Int Posten übernahm. Also finden wir in den Bulletins (einschließlich den LRH EDs!) erst nach Rons Verschwinden im Frühjahr erstmalig einen schriftlichen Beleg für den behaupteten Snr C/S Flag Posten. Ich will nicht bestreiten, dass Mayo in dieser Zeit der Snr C/S von Flag war, ich bestreite lediglich bis zu einem Beweis, dass Ron ihn auf diesen Posten gesetzt hat.
, und während dieser Zeit wurde ich auch der C/S für LRH’s Auditing7)Auch dafür kenne ich keinen Beweis, ausser seiner Behauptung., bis 1975, als er an einen anderen Ort ging.

Im September 1978 wurde ich von der Flag Service Org nach Kalifornien gerufen, um LHH zu auditieren und dort blieb ich als sein Auditor8)Diese Behauptung ist durch nichts belegbar, ausser durch seine Behauptung. Gleichzeitig beantwortet diese Behauptung die große offene Frage, die damals unter Scientologen herumgeisterte: „Wo steckt eigentlich Ron“, denn seit 1976 wurde er nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen!. Im Oktober 1978 setzte mich LRH für den Posten des Senior C/S International9)Erst mit dem HCOB 13. Dez. 1978R revidiert am 24 SEPTEMBER 1979 PC SET-UPS AND C/S 53 wird der Posten Snr C/S Int mit DM als Kürzel in den roten Volumes erstmalig erwähnt. Dann wieder im HCO B 4 SEPTEMBER 1979 FYING RUDS IN CRAMMING und im HCO B 21. DECEMBER 1979 AUDITOR ASSIGNMENT POLICIES, CRAMMING ASSIGNMENT POLICIES, jeweils als Autor dieser HCOBs. Es gibt jedoch keine LRH-Referenz, in der Mayo zum Snr C/S Int gepostet wurde oder auch nur erklärt wird, was die Rechte und Pflichten eines Snr C/S Int sein sollten, den es bis dahin gar nicht gab. ein. Ich blieb in Kalifornien und auditierte LRH auf audited NOTs bis er fortschritt bis zu Solo NOTs. Mitte 1979 assistierte ich ihm bei technischen Forschungen und beim Herausgeben und Trainieren der ersten Auditoren und C/Se in der neuen Tech10)Auch dies müssen wir ihm schon glauben. Es gibt keine Zeugen dafür, dass er Ron 1978 auditiert hat oder dass Ron NOTs autorisiert habe. Tatsächlich hat Mayo in seinem großen NOTs-Copyright-Prozeß gegen die Kirche unwidersprochen (!) behaupten können, dass er der Autor von NOTs sei. Die Kirche hat diesen Prozeß gewonnen, nicht unter Berufung von Rons Beitrag zu NOTs, sondern weil Mayo damals als bezahlter Staff der Kirche NOTs im Auftrag der Kirche niedergeschrieben habe und nach amerikanischen Recht dann das Copyright dem Auftraggeber zufällt! – Im FSB 25.03.2005 Wie Squirrel-Tech akzeptabel gemacht wird: NOTs enthüllt habe ich ausführlich dargelegt, dass NOTs eine Squirrel-Tech ist, die geholfen haben, die wirklichen OT-Stufen zu beseitigen. Dieses FSB sollte hier im Zusammenhang gelesen werden, denn es zeigt den Charakter von Mayo. Abgesehen von einigen Rückreisen nach Flag (und anderen Orgs), um Out-Tech zu handhaben, blieb ich von 1978 an auf dem Posten des Senior C/S International in Kalifornien. Während dieser Zelt wurde ich von LRH in der gegenwärtigen Tech trainiert und unterwiesen sowie in seinen Forschungen über neue Tech, die noch unveröffentlicht ist11)Ron hat Zeit seines Lebens immer seine Zyklen sofort abgeschlossen (siehe das HCOPL 19. Aug. 1959 III Wie man Arbeit erledigt) und alle Forschungsdaten sofort publiziert. Dafür hatte er eine Sekretärin bei sich, die alles am gleichen Tag abtippte und in den Verteiler gab. RTC behauptet noch heute, dass es ein Fülle von unveröffentlichten Materialien gebe, aus denen sie in ihren neuen HCOBs seit Rons offiziellem Todestag schöpfen können. Daher wundert es keinen braven Churchie, dass noch in den 90er und auch seit 2000 weitere LRH-Tech veröffentlicht wurde und wird. Die freien Scientologen sind da mit Recht sehr skeptisch. Doch hier möchte Mayo auch den Freien das gleiche unterdrückerische Datum unterjubeln: Denn die „unveröffentlichten Daten“ stellen eine versteckte Datenlinie dar, über sich die Ron eindeutig im HCOB 1 SEPTEMBER 1971 A C/S AS A TRAINING OFFICER – A PROGRAM FOR FLUBLESS AUDITING geäußert hat: „A „Hidden Data Line“ is a pretense that certain data exists outside of HCO Bs, books and tapes. It can include „data in HCO Bs is conflicting“ and „nowhere does it say how to _______ „. This is deadly and a C/S should work hard to stamp it out.” – Für einen Snr C/S ist so eine Einführung einer versteckten Datenlinie ein regelrechtes Schwerverbrechen und es zeigt die Farbe von D. Mayo deutlich an. .

Im April 1982 erhielt ich einen langen und detaillierten Brief von LRH12)Zum Datum 16. Mai 1982 – also ein Monat später – notiert der bereit zitierte „Criminal Time Track“: „Der Trademark-Vertrag zwischen L. Ron Hubbard und dem RTC wird unterzeichnet. Zwei graphologische Gutachten bezweifeln die Echtheit von LRH’s Unterschrift.“ – Sollte das Ernennungsschreiben für Mayo aus der gleichen Feder stammen? Hat er das gewusst und es daher nie veröffentlicht?. Er Übertrug mir darin die volle Verantwortung für die Tech und seine technischen Hüte für die nächsten 20 bis 25 Jahre.13)Trotz dringender Appelle vieler freien Scientologen hat Mayo diesen Brief nie veröffentlicht und ihn später sogar dementiert. Damit ist er als Lügner blossgestellt. Und zwar als großer Betrüger, schließlich masst er sich hiermit eine Position an, die ihm nicht zusteht und behauptet eine Unterstützung von LRH, die er nicht hatte. Dies ist bezeichnend für die gesamte Rolle, die er in der Übernahme gespielt hat. Interessant auch das Datum: Es war nach der Entmachtung vom ED Int Bill Franks, den Missionholders, den tausenden von SP-Declares. (Nach Ablauf dieser 20 bis 25 Jahre, erklärte er, würde er in seinem nächsten Leben zurückkehren und seine Tech-Hüte wieder übernehmen)14)Diese Aussicht auf eine LRH-Wiedergeburt auf Planet Erde widerspricht LRHs Ankündigung in „The Hymn of Asia“, in der er klarstellte, dass er nach diesem Einsatz nicht wiederkommen würde. Damit wird bei der Leserschaft auch eine fatale Haltung erzeugt: Man braucht angesichts des Niedergangs der Scientology nichts wirklich tun, nur abzuwarten: denn irgendwann kommt der „Alte Herr“ wieder und bringt alles in Ordnung. Doch Ron hat SEINEN Job getan und der Menschheit eine Tech gegeben, mit der sie sich befreien kann. Ob wir diese Chance ergreifen oder sie durch Nachlässigkeit und Passivität vertun, liegt einzig und allein an uns: „Der Preis der Freiheit: Ständige Wachsamkeit und die Bereitschaft zurück zu schlagen.“. Da ich ausgesucht war, diese zugewiesene Verantwortung für die Tech durchzuführen, wurde es zunehmend offensichtlich, daß es Punkte in dem Bereich des Internationalen Management der Scientology-Kirche gab, die korrigiert werden mußten, so daß die Reinheit der Tech geschützt werden könnte.15)Und damit hat sich der Bock zum Gärtner gemacht: Es war Mayo, der die ganze Tech verdreht hat und jetzt die „volle Verantwortung übernimmt“, sie rein und autentisch zu halten. Das Spiel kennen wir schon vom RTC: Auch sie sind die Wächter über die KSW-Schritte 1 bis 10. Wenn so eine mächtige Organisation über die Reinhaltung der Tech wacht, dann brauche ich kleiner Scientologe ja nicht mehr aufzupassen. Diese Anmassung von Mayo und von RTC wiederspricht jedoch dem HCOPL Keeping Scientology Working: Jeder ist Verantwortlich für KSW oder Scientology geht den Bach runter. Tatsächlich war Korrektur zwingend, um die Tech zumindest und überhaupt bestehen zu lassen! Meine Anstrengungen, diese Korrektur des Managements zu bewerkstelligen, resultierten in Feindschaft und im Abschneiden meiner Commline zu LRH16)„Seine Commlinie zu LRH“ ist eine versteckte Datenlinie. Denn wir müssen ihm glauben, dass er eine hatte, dass RTC eine hatte. Faktisch gab es keine Commlinie der Scientologen mehr zu LRH und von LRH zu den Scientologen: seit 1977. Und das ist der Zeitpunkt der Übernahme: Januar 1977. Seither herrscht die Rechtsanwaltskanzlei Stephen und Sherman Lenske (heute im Direktorium der CST, Muttergesellschaft über RTC) über Scientology.. Diese Trennung meiner Linie zu LRH wurde im Verborgenen gemacht, durch andere. Das war im August 198217)Das nenne ich „Lenken der Aufmerksamkeit“. Dass eine Übernahme der Kirche stattgefunden hatte, war nicht mehr zu übersehen. Unklar war, wann das war. Das Übernahmeteam, dass natürlich nach dem Marchiavelli-Prinzip von „Teile-und-Herrsche“ (wobei man natürlich idealerweise beide Teile des Gespaltenem beherrscht) auch die Freie Zone kontrolliert, propagiert als Übernahmetermin 1982! – Das ist der Zeitpunkt, als der gesamte technische Alter-Is abgeschlossen war: Der Clearingkurs war aus dem Weg geräumt, Releases wurden als Clears attestiert, die OT-Stufen waren durch NOTs ersetzt. Die Powerprozesse und R6EW-Brückenschritte wurde als „alternative Route“ den Meisten vorenthalten und Dianetik wurde hinter die Grade versteckt und wurde für „Clears und OTs“ verboten. – Jetzt hatte David Mayo seinen Hauptauftrag der Brückenzerstörung erfüllt und diese musste gegen die Freien Scientologen abgesichert werden, nicht dass dort jemand auf die ursprüngliche Brücke zu Rons Zeiten zurück greift! – Also wurde die „technisch höchste Autorität“ zum Märtyrer gestempelt (man lese mal Mayos unglaubwürdige Story über sein RPF in der Wüste) und er wechselte als Held zur Freien Zone und beanspruchte da gleich – mit diesem Schreiben hier – den höchsten Techposten.. Schließlich erreichten diese Feindschaften ihren Höhepunkt in meiner Entlassung vom Posten, und zwar durch andere, welche sich auf einer Kontroll-Position über LRH’s Commlines etabliert hatten. Das war eine Zeit voller Schocks, Horror und wirklicher Greueltaten nicht nur für mich, sondern für viele, viele von großem Format, lange gestandener Scientology-Executives mit erwiesener Fähigkeit. Während dieser langwierigen politischen Säuberung wurden buchstäblich Hunderte entfernt18)Heute weiß man, dass es tausende waren. Und zwar alle engen Freunde von LRH, fast alle hochtrainierten Auditoren (schau mal auf die Liste der Class-XIIs, die ich im FSB 9. August 2004 Die drei Generationen von Class XIIs zeigen den Zeitpunkt der technischen Übernahme gezeigt habe, es ist kaum einer in der Kirche auf Posten geblieben, schon gar nicht von den Oldtimern.. Da ich hier nicht in die Details darüber gehen mochte, möge es genügen zu sagen, daß ich nach all meinen Anstrengungen, die Angelegenheiten Intern richtigzustellen, im Februar 1983 wegging19)Also vergleichsweise spät. Die meisten Scientologen hatten sich in 1982 zu entscheiden, auf welcher Seite sie stehen wollten. Mayos Übertritt zur Freien Zone war m.E. der Versuch des Übernahmeteams, die Freie Zone unter ihre Kontrolle zu bekommen. Und da haben sie nicht mit Personal gespart und selbst ihren Snr C/S Int ins Rennen gebracht..

Die nächsten Monate vergingen mit dem Wiederherstellen meiner körperlichen Gesundheit und dem Vorsorge treffen, um verschiedene Drohungen gegen mich und meine Freunde zu handhaben20)Rechtfertigt sein „commlag“, seinen verspäteten Auftritt..

Nachdem ich nun diese zwei Dinge erreicht habe, freue ich mich sehr, Euch wissen zu lassen, daß ich wieder total verfügbar bin, um zu helfen und Service zu geben.

Mein wirklich aufrichtiges Anliegen gilt der Reinheit und dem Standard der Tech. Und ich weiß, wie wichtig es ist für alle von Euch und für die Zukunft.

Es gibt da eine zunehmende Anzahl von Out-Tech-Fällen heute; sogar etwas, was wie ein vorsätzliches Verfälschen der Tech zu sein scheint. Ich weiß, daß dies auch für Euch von Wichtigkeit ist.21)Natürlich wäre das von Wichtigkeit. Er hat es jedoch nicht gemacht. Sondern wie die „besten C/Se“ der Church hat er seinen Job dahingehend benutzt, etwaige Rückgriffe auf alte, funktionierende Tech der 70er auszumerzen und die neue, unwirksame Tech seit 1978 durchzusetzen.

Daher biete ich meine Dienste international an, und ich bin glücklich, die Unterstützung und Hilfe einer Gruppe wirklich großartiger Scientologen zu haben.

Ich bin überzeugt, daß wir die ungeheuren Fehler der Vergangenheit vermeiden können. In der Tat, wir müssen es. Wir haben den außergewöhnlichen Vorteil verschiedener Orientierungspunkte: 1. Eure offene, nicht unterdrückte Kommunikation, 2. die Tech selbst, unnachgiebig und senior zu jedwedem politischen Aufruhr und 3. einen Blickpunkt des Verstehens über das, was hinter uns steht und das, was sicherlich vor uns liegt.

Es gibt eine Geschichte von einem alten Staatsmann, der den Zusammenbruch und Selbstzerstörung einer großen Zivilisation überlebte. Jahre später, als er von Historikern gefragt wurde, wie er das erreichte hatte, sagte er:

„Ich stand über anderen, auf einer höheren Ebene, und als sie durch die Flut und Verwüstung hinweg gewaschen waren, machte ich einfach weiter.“

Ich glaube, es ist genau so einfach.

Bitte kontaktiert uns. Wir sind hier für Euch.

With great love,

David Mayo
Advanced Ability Center
Suite 243
1187 Coast Village Rd.
1
Montecito, CA 93108
Phone: 00l 805 969-3422

Tatsächlich ist die Etablierung eines solchen hohen Tech Postens wie der Snr C/S Int ein wichtiger Bestandteil der Übernahmestrategie: Ursprünglich gab es diesen Posten unter LRH nicht und es brauchte ihn auch nicht. Denn jede Org stellte selbst durch das Orgboard (insbes. Ethik, Qual und LRH-Comm) sicher, dass sie die LRH-Tech getreu und rein anwenden. Natürlich mag es Interpretationsdifferenzen geben, so dass Orgs die Tech unterschiedlich auslegen und anwenden. Doch solange keine eindeutige LRH-Referenz zur Handhabung gefunden wird, muß eine Vielfalt möglich sein. Denn dann würde der Bessere sich in der Praxis und durch seine Erfolge bewahrheiten können und der Schlechtere könnte von ihm lernen und nachziehen. Doch eine autoritätive Klärung etwaiger technischer Differenzen hatte Ron immer abgelehnt. Darum hat er die Cramming-Tech entwickelt, wo der Auditor entweder nach Wortklären und Falsche-Daten-Ziehen zur Einsicht kommt oder auf seinem Standpunkt beharren kann. Durch die Einführung eines Snr C/S Ints hat das Übernahmeteam jedoch die Möglichkeit bekommen, nach und nach technische Veränderungen einzuführen und Interpretationen vorzuschreiben und durchzusetzen. So gab es in den 90ern in der CoS eine Streitfrage, ob jemand, der vor Abschluss aller Grade der unteren Brücke Clear gegangen sei erst die Grade komplettiert oder gleich auf die OT-Stufen geht22)Diese Frage stellte sich bis 1977 niemals: Denn damals wurde einfach jeder Grad (und jeder Prozess auf jedem Grade) auditiert, bevor jemand auf dem Clearing Course starten konnte. Und wenn er dessen EP erreicht hatte, dann war er Clear. Es gab keine Abkürzung von diesem soliden und funktionierenden Weg.. Diese Frage wurde vom Snr C/S Int erst auf die eine Weise, dann durch David Miscavige auf die andere Weise per Dekret entschieden, denn auf der Grundlage von LRH-Bulletins war das nicht zu klären. Was spräche dagegen, jede Org das nach ihrer Realität machen zu lassen und dann die Statistiken sprechen zu lassen? – Nein das wäre ja ein wissenschaftlicher Ansatz und widerspricht dem Autoritätsprinzip und der Möglichkeit, die Tech schließlich völlig zu verdrehen.

Und sein Beitrag in der Freien Zone zeugt auch nicht gerade von der Größe eines LRH-Vertreters auf Erden, die er sich angemaßt hatte. Er gab nach einem Rechtstreit mit der Church seine Scientology-Arbeit auf. Eine immense Integritätsverletzung, sollte er ein Scientologe gewesen sein. Jedoch ein verdientes Rentnerdasein aus der Sicht eines Mitglieds des Übernahmeteams.

In einem Interview mit David Mayo in Palo Alto, California vom 28 August 198623)Siehe z.B. auf Deutsch www.ilsehruby.at/DavidMayo.html von heute. zog er derart über LRH und die Tech her, dass es mir die Sprache verschlug. Diese Diffamierungen und Abwertungen nicht nur von Hubbard, sondern auch von der Tech sollen jeden scientologischen Leser ARC-brechen. Doch möge man die Tech von Hubbard mit der Tech von Mayo vergleichen und dann entscheiden, wem er mehr vertrauen kann. Mayo ist ein heruntergekommener Betrüger und Lügner und man sollte die von ihm verbreiteten „Daten“ (LRH sei schwer erkrankt und Mayo habe NOTs entwickeln müssen, um ihn zu retten) als Falsche Daten ziehen. Max von der Rons Org hat selbst das noch als „verständliche Verstimmungen“ gerechtfertigt und will seine Hand für Mayo ins Feuer legen. Ich empfehle die Linke, denn die rechte – lieber Max – brauchst Du noch fürs Auditieren.

Nach all diesen Daten kann man erkennen, dass Mayo ein wissentlicher Bestandteil der Übernahmestrategie gewesen ist. Er ist zu hoch trainiert, um all den Alter-Is in der „neuen Tech“ – wie er sie oben nannte – übersehen zu haben. Und er war es, der sie selbst geschrieben hat.

Erstaunlich jedoch, dass die RTC-geführte CoS sich zwar sehr wortradikal von Mayo distanziert („Squirrel“, „Unterdrücker“ etc.), jedoch im Grunde alle von ihm entwickelte Tech beibehält, statt wirklich alles aus dem Weg zu räumen, was er an Veränderung der Brücke eingeführt hat. Erstaunlich jedoch nur, wenn man nicht vermutet, dass Mayo und Miscavige zu einem Team gehören.

Wir lassen uns jedoch nicht an der Nase herumführen und rehabilitieren die Original-LRH-Brücke, wie sie bis 1976 Bestand hatte und in den alten Roten Volumes bis Band X vollständig veröffentlicht ist.

Auf Mayo und sein Team sind u.a. folgende Veränderung der Tech zurückzuführen:

  1. Umdefinition der Brücke und des Ziels der Scientology.24)Siehe mein FSB 19. Februar 2005 Brücke zur völligen Freiheit – eine Nichtspielbedingung

  2. Umdefinition von Clear, so dass Releases ohne Clearingkurs den Zustand attestieren können.25)Siehe mein FSB 24.02.2004 Clear wird man nur auf dem Clearing-Course und FSB 18. Mai 2005 Es gibt keinen Natural Clear und FSB 2. März 2004 Clears, Clearing-Course und OTs

  3. Verbot von Dianetik für Clears und OTs, so dass sie mit ihren Bodytroubles im Regen stehen und auch durch OT III nicht durchkommen können.26)Siehe mein FSB 14.04.2005 14. Apr 2005 Fundament für PCs, Auditoren und Fallüberwacher: Dianetik

  4. Veränderung der Standard-Dianetik zu NED, wo der PC auf einem viel zu steilen Gradienten früher-ähnlich geschickt wird und letztlich überwältigt wird.27)Siehe mein FSB 17. Januar 2006 NED-Kritik – Rehab Standard Dianetik und auch FSB 30. Januar 2005R Ausgabe I Vergiss NED! rehab den Standard Dianetik Redeablauf

  5. Beseitigung der alten, wirksamen OT-Stufen OT 4 bis 7 und Ersatz durch das zahnlose NOTs.28)Siehe mein FSB 31. März 2005 Das Lenken der Aufmerksamkeit – Geben ist seliger denn Nehmen 29)Siehe mein FSB 25. März 2005 Wie Squirrel-Tech akzeptabel gemacht wird: NOTs enthüllt

  6. Ersatz vieler dianetikbasierter Prozesse und Rundowns durch zahnlose Auskey-Varianten: Drogen-RD, Int RD, Service Fac Handling etc.

  7. Einführung des Moralkodex „Way to Happyness“ in Scientology, wo Ron dies ausdrücklich abgelehnt hatte.

  8. Dianetik wurde hinter die Grade geschoben, was Ron ausdrücklich als groben Fehler benannte.30)Dies und viel mehr im FSB 18. Jan. 2002 Brückenveränderungen seit 1977.

  9. Veränderung von den GPM-Platens für CC und OT II, so dass sie kaum funktionieren.

  10. Einführung des Purifs als neuer obligatorischer Brückenschritt (der war vorher nur für LSD-Druggies gedacht) und damit vorprogrammierte Verluste am Brückenanfang, weil für manche das EP nicht erreichbar ist.

  11. Ersatz des HAS-Koaudit-Kurses durch einen zahnlosen Kommkurses, auf dem nur „TRs fürs Leben“ trainiert werden, statt dass Ko-Auditing stattfindet.

  12. Wiedereinführung der Quicky-Grade, indem alle Gradprozesse auf Reads zu checken sind und sonst nicht auditiert werden sollen. Ausserdem die Anweisung, die Gradprozesse „bei Erreichen des Grad-EPs“ zu beenden, statt an der LRH-Regel festzuhalten, dass alle Prozesse des Grades zu auditieren sind.

  13. Leute werden – obwohl sie noch nicht wirklich Clear sind – auf die OT-Stufen gelassen. Wenn ihr Releasezustand verlohren geht, droht schwere Krankheit oder Psychose.31)Siehe mein FSB 18. Januar 2006 Wie eine schwarze Brücke gebaut wird

  14. Zerstörung der Klasse VI-Ausbildung durch faktische Beseitigung angemessener Anwendung, Degradierung der Kursdaten zu einem historischen Hintergrundwissen.32)Siehe mein FSB 3. Mai 2004 Squirrel-Warnung beim SHSBC Briefing Course.

Wenn Dich meine bisherigen Ausführungen zu David Mayo noch nicht überzeugt haben, dann beschaffe Dir das Dutzend eben in den Fußnoten genannter FSBs und studiere sie aufmerksam. Die seit 1978 eingeführte Out-Tech wird dort ausführlich beschrieben. Eine 180° Wendung der Scientology wurde in den Jahren 1978 bis 1982 vollzogen. Alle diese Änderungen wurden unter der Regie von David Mayo durchgeführt und sind die Basis der technischen Lieferung nicht nur in der Kirche, sondern auch in der Rons Org/Freie Zone.

Das müsste ja nun nicht sein.

Andreas Groß
für die
Freien Scientologen

Copyright © 2006 by

Dipl.-Ing. Andreas Groß

Alle Rechte vorbehalten.

References   [ + ]

1. Die Einstiegsseite der Homepage von Pierre Ethier (Class XII) gibt die vollständige Liste der je trainierten Class XIIs (Stand 1998) und unterteilt diese in die drei Generationen von Class XIIs: Download am 4.7.2006 von www.angelfire.com/pro/class12/ - siehe auch mein FSB 9. August 2004 Die drei Generationen von Class XIIs zeigen den Zeitpunkt der technischen Übernahme
2. Beleg: email von Julie Gillespie Mayo(seine Frau)aus dem April 1996 und die eidesstattliche Erklärung von David Mayo vom 1. Mai 1987, wie sie im Internet veröffentlicht ist.
3. Quelle: Die Geschichte der Übernahme der Scientology-Kirche, genannt “The Criminal Time Track of Scientology”, vervollständigt und www-veröffentlicht vom ex-Guardian Office-Mitarbeiter Mike McClaughry (New OT 7). Diese lesenswerte über 1000 Seiten lange Datenzusammenstellung war mal an verschiedenen Stellen im WWW veröffentlicht. – Eine Version davon auf der Homepage des Freezone e.V. München: http://www.freezone.de/english/timetrack/tt-index.htm
4. Quelle: "Ein offener Brief an alle Scientologen von David Mayo", von ca. 1985. Vielfach im Netz publiziert.
5. Hier nennt Mayo den Zweck dieses Schreibens: Die freien Scientologen darüber zu informieren, dass er ihr höchstes Tech-Terminal ist.
6. Das müssen (?) wir ihm wohl glauben, denn schriftlich habe ich von LRH nichts darüber gefunden. Der Titel „Snr C/S Flag“ für David Mayo taucht zuerst in den folgenden BTBs auf: BTB 10 April 1977 PSYCHOSIS RESEARCH CASE 1, BTB 11 April 1977 PSYCHOSIS RESEARCH CASE 2, BTB 12 April 1977 PSYCHOSIS RESEARCH CASE 3, BTB 13 April 1977 PSYCHOSIS RESEARCH CASE 4, BTB 14 April 1977 PSYCHOSIS RESEARCH CASE 5, BTB 15 April 1977 PSYCHOSIS RESEARCH CASE 6, etc. Alles Referenzen aus dem expanded Dianetik-Pack vom Mai 1977, das von David Mayo und dem Klasse 12-Auditor John Eastment verantwortlich gezeichnet wurde. John Eastment ist der einzige Klasse 12 der zweiten Generation, der heute noch in der Kirche verblieben ist (keiner aus der ersten Generation) und unter dem RTC am 20. Nov 1989 den Snr C/S Int Posten übernahm. Also finden wir in den Bulletins (einschließlich den LRH EDs!) erst nach Rons Verschwinden im Frühjahr erstmalig einen schriftlichen Beleg für den behaupteten Snr C/S Flag Posten. Ich will nicht bestreiten, dass Mayo in dieser Zeit der Snr C/S von Flag war, ich bestreite lediglich bis zu einem Beweis, dass Ron ihn auf diesen Posten gesetzt hat.
7. Auch dafür kenne ich keinen Beweis, ausser seiner Behauptung.
8. Diese Behauptung ist durch nichts belegbar, ausser durch seine Behauptung. Gleichzeitig beantwortet diese Behauptung die große offene Frage, die damals unter Scientologen herumgeisterte: „Wo steckt eigentlich Ron“, denn seit 1976 wurde er nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen!
9. Erst mit dem HCOB 13. Dez. 1978R revidiert am 24 SEPTEMBER 1979 PC SET-UPS AND C/S 53 wird der Posten Snr C/S Int mit DM als Kürzel in den roten Volumes erstmalig erwähnt. Dann wieder im HCO B 4 SEPTEMBER 1979 FYING RUDS IN CRAMMING und im HCO B 21. DECEMBER 1979 AUDITOR ASSIGNMENT POLICIES, CRAMMING ASSIGNMENT POLICIES, jeweils als Autor dieser HCOBs. Es gibt jedoch keine LRH-Referenz, in der Mayo zum Snr C/S Int gepostet wurde oder auch nur erklärt wird, was die Rechte und Pflichten eines Snr C/S Int sein sollten, den es bis dahin gar nicht gab.
10. Auch dies müssen wir ihm schon glauben. Es gibt keine Zeugen dafür, dass er Ron 1978 auditiert hat oder dass Ron NOTs autorisiert habe. Tatsächlich hat Mayo in seinem großen NOTs-Copyright-Prozeß gegen die Kirche unwidersprochen (!) behaupten können, dass er der Autor von NOTs sei. Die Kirche hat diesen Prozeß gewonnen, nicht unter Berufung von Rons Beitrag zu NOTs, sondern weil Mayo damals als bezahlter Staff der Kirche NOTs im Auftrag der Kirche niedergeschrieben habe und nach amerikanischen Recht dann das Copyright dem Auftraggeber zufällt! – Im FSB 25.03.2005 Wie Squirrel-Tech akzeptabel gemacht wird: NOTs enthüllt habe ich ausführlich dargelegt, dass NOTs eine Squirrel-Tech ist, die geholfen haben, die wirklichen OT-Stufen zu beseitigen. Dieses FSB sollte hier im Zusammenhang gelesen werden, denn es zeigt den Charakter von Mayo
11. Ron hat Zeit seines Lebens immer seine Zyklen sofort abgeschlossen (siehe das HCOPL 19. Aug. 1959 III Wie man Arbeit erledigt) und alle Forschungsdaten sofort publiziert. Dafür hatte er eine Sekretärin bei sich, die alles am gleichen Tag abtippte und in den Verteiler gab. RTC behauptet noch heute, dass es ein Fülle von unveröffentlichten Materialien gebe, aus denen sie in ihren neuen HCOBs seit Rons offiziellem Todestag schöpfen können. Daher wundert es keinen braven Churchie, dass noch in den 90er und auch seit 2000 weitere LRH-Tech veröffentlicht wurde und wird. Die freien Scientologen sind da mit Recht sehr skeptisch. Doch hier möchte Mayo auch den Freien das gleiche unterdrückerische Datum unterjubeln: Denn die „unveröffentlichten Daten“ stellen eine versteckte Datenlinie dar, über sich die Ron eindeutig im HCOB 1 SEPTEMBER 1971 A C/S AS A TRAINING OFFICER - A PROGRAM FOR FLUBLESS AUDITING geäußert hat: „A "Hidden Data Line" is a pretense that certain data exists outside of HCO Bs, books and tapes. It can include "data in HCO Bs is conflicting" and "nowhere does it say how to _______ ". This is deadly and a C/S should work hard to stamp it out.” – Für einen Snr C/S ist so eine Einführung einer versteckten Datenlinie ein regelrechtes Schwerverbrechen und es zeigt die Farbe von D. Mayo deutlich an.
12. Zum Datum 16. Mai 1982 – also ein Monat später – notiert der bereit zitierte „Criminal Time Track“: „Der Trademark-Vertrag zwischen L. Ron Hubbard und dem RTC wird unterzeichnet. Zwei graphologische Gutachten bezweifeln die Echtheit von LRH's Unterschrift.“ – Sollte das Ernennungsschreiben für Mayo aus der gleichen Feder stammen? Hat er das gewusst und es daher nie veröffentlicht?
13. Trotz dringender Appelle vieler freien Scientologen hat Mayo diesen Brief nie veröffentlicht und ihn später sogar dementiert. Damit ist er als Lügner blossgestellt. Und zwar als großer Betrüger, schließlich masst er sich hiermit eine Position an, die ihm nicht zusteht und behauptet eine Unterstützung von LRH, die er nicht hatte. Dies ist bezeichnend für die gesamte Rolle, die er in der Übernahme gespielt hat. Interessant auch das Datum: Es war nach der Entmachtung vom ED Int Bill Franks, den Missionholders, den tausenden von SP-Declares.
14. Diese Aussicht auf eine LRH-Wiedergeburt auf Planet Erde widerspricht LRHs Ankündigung in „The Hymn of Asia“, in der er klarstellte, dass er nach diesem Einsatz nicht wiederkommen würde. Damit wird bei der Leserschaft auch eine fatale Haltung erzeugt: Man braucht angesichts des Niedergangs der Scientology nichts wirklich tun, nur abzuwarten: denn irgendwann kommt der „Alte Herr“ wieder und bringt alles in Ordnung. Doch Ron hat SEINEN Job getan und der Menschheit eine Tech gegeben, mit der sie sich befreien kann. Ob wir diese Chance ergreifen oder sie durch Nachlässigkeit und Passivität vertun, liegt einzig und allein an uns: „Der Preis der Freiheit: Ständige Wachsamkeit und die Bereitschaft zurück zu schlagen.“
15. Und damit hat sich der Bock zum Gärtner gemacht: Es war Mayo, der die ganze Tech verdreht hat und jetzt die „volle Verantwortung übernimmt“, sie rein und autentisch zu halten. Das Spiel kennen wir schon vom RTC: Auch sie sind die Wächter über die KSW-Schritte 1 bis 10. Wenn so eine mächtige Organisation über die Reinhaltung der Tech wacht, dann brauche ich kleiner Scientologe ja nicht mehr aufzupassen. Diese Anmassung von Mayo und von RTC wiederspricht jedoch dem HCOPL Keeping Scientology Working: Jeder ist Verantwortlich für KSW oder Scientology geht den Bach runter.
16. „Seine Commlinie zu LRH“ ist eine versteckte Datenlinie. Denn wir müssen ihm glauben, dass er eine hatte, dass RTC eine hatte. Faktisch gab es keine Commlinie der Scientologen mehr zu LRH und von LRH zu den Scientologen: seit 1977. Und das ist der Zeitpunkt der Übernahme: Januar 1977. Seither herrscht die Rechtsanwaltskanzlei Stephen und Sherman Lenske (heute im Direktorium der CST, Muttergesellschaft über RTC) über Scientology.
17. Das nenne ich „Lenken der Aufmerksamkeit“. Dass eine Übernahme der Kirche stattgefunden hatte, war nicht mehr zu übersehen. Unklar war, wann das war. Das Übernahmeteam, dass natürlich nach dem Marchiavelli-Prinzip von „Teile-und-Herrsche“ (wobei man natürlich idealerweise beide Teile des Gespaltenem beherrscht) auch die Freie Zone kontrolliert, propagiert als Übernahmetermin 1982! – Das ist der Zeitpunkt, als der gesamte technische Alter-Is abgeschlossen war: Der Clearingkurs war aus dem Weg geräumt, Releases wurden als Clears attestiert, die OT-Stufen waren durch NOTs ersetzt. Die Powerprozesse und R6EW-Brückenschritte wurde als „alternative Route“ den Meisten vorenthalten und Dianetik wurde hinter die Grade versteckt und wurde für „Clears und OTs“ verboten. – Jetzt hatte David Mayo seinen Hauptauftrag der Brückenzerstörung erfüllt und diese musste gegen die Freien Scientologen abgesichert werden, nicht dass dort jemand auf die ursprüngliche Brücke zu Rons Zeiten zurück greift! – Also wurde die „technisch höchste Autorität“ zum Märtyrer gestempelt (man lese mal Mayos unglaubwürdige Story über sein RPF in der Wüste) und er wechselte als Held zur Freien Zone und beanspruchte da gleich – mit diesem Schreiben hier – den höchsten Techposten.
18. Heute weiß man, dass es tausende waren. Und zwar alle engen Freunde von LRH, fast alle hochtrainierten Auditoren (schau mal auf die Liste der Class-XIIs, die ich im FSB 9. August 2004 Die drei Generationen von Class XIIs zeigen den Zeitpunkt der technischen Übernahme gezeigt habe, es ist kaum einer in der Kirche auf Posten geblieben, schon gar nicht von den Oldtimern.
19. Also vergleichsweise spät. Die meisten Scientologen hatten sich in 1982 zu entscheiden, auf welcher Seite sie stehen wollten. Mayos Übertritt zur Freien Zone war m.E. der Versuch des Übernahmeteams, die Freie Zone unter ihre Kontrolle zu bekommen. Und da haben sie nicht mit Personal gespart und selbst ihren Snr C/S Int ins Rennen gebracht.
20. Rechtfertigt sein „commlag“, seinen verspäteten Auftritt.
21. Natürlich wäre das von Wichtigkeit. Er hat es jedoch nicht gemacht. Sondern wie die „besten C/Se“ der Church hat er seinen Job dahingehend benutzt, etwaige Rückgriffe auf alte, funktionierende Tech der 70er auszumerzen und die neue, unwirksame Tech seit 1978 durchzusetzen.
22. Diese Frage stellte sich bis 1977 niemals: Denn damals wurde einfach jeder Grad (und jeder Prozess auf jedem Grade) auditiert, bevor jemand auf dem Clearing Course starten konnte. Und wenn er dessen EP erreicht hatte, dann war er Clear. Es gab keine Abkürzung von diesem soliden und funktionierenden Weg.
23. Siehe z.B. auf Deutsch www.ilsehruby.at/DavidMayo.html von heute.
24. Siehe mein FSB 19. Februar 2005 Brücke zur völligen Freiheit - eine Nichtspielbedingung
25. Siehe mein FSB 24.02.2004 Clear wird man nur auf dem Clearing-Course und FSB 18. Mai 2005 Es gibt keinen Natural Clear und FSB 2. März 2004 Clears, Clearing-Course und OTs
26. Siehe mein FSB 14.04.2005 14. Apr 2005 Fundament für PCs, Auditoren und Fallüberwacher: Dianetik
27. Siehe mein FSB 17. Januar 2006 NED-Kritik – Rehab Standard Dianetik und auch FSB 30. Januar 2005R Ausgabe I Vergiss NED! rehab den Standard Dianetik Redeablauf
28. Siehe mein FSB 31. März 2005 Das Lenken der Aufmerksamkeit - Geben ist seliger denn Nehmen
29. Siehe mein FSB 25. März 2005 Wie Squirrel-Tech akzeptabel gemacht wird: NOTs enthüllt
30. Dies und viel mehr im FSB 18. Jan. 2002 Brückenveränderungen seit 1977.
31. Siehe mein FSB 18. Januar 2006 Wie eine schwarze Brücke gebaut wird
32. Siehe mein FSB 3. Mai 2004 Squirrel-Warnung beim SHSBC Briefing Course.
Posted in Blog and tagged , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.