Veränderung des Auditorenkodex – Entfernung von LRH!

codexVeränderung des Auditorenkodex – Entfernung von LRH!

Ich bin auf einen heftigen Betrug der CoS gestoßen: Eine Veränderung des Auditorenkodex, auf den alle Auditoren eingeschworen werden. Statt früher auf LRH, jetzt auf RTC, autorisiert durch die US-Regierung: Aus

25. I promise to cooperate fully with the legal organizations of Dianetics and Scientology as developed by L. Ron Hubbard in safeguarding the ethical use and practice of the subject according to the basics of Standard Tech.”1)So das HCOPL 14 OCTOBER 1968 (wie im alten OEC 4, page 111), der LRH-Klasse VIII-Vortrag Nr. 18 vom 14. Okt. 1968, das revidierte HCOPL 14 OCTOBER 1968R und wiederum revidierte HCOPL 14 OCTOBER 1968RA, so z.B. auf Seite 1186 des OEC Band 4.

wurde

26. I promise to cooperate fully with the authorized organizations of Dianetics and Scientology in safeguarding the ethical use and practice of those subjects. 2)HCOPL 19. Juni 1980RA von vermutlich 1982

Daraus können wir folgendes erkennen:

  • Die neuen Organisationen sind weder legal,

  • sondern nur von irgendwem autorisiert,

  • aber jedenfalls so nicht von LRH entwickelt,

  • noch basiert das heutige Fachgebot auf Standard Tech.

Statt rechtmäßig zu sein (engl. legal) sind sie jedoch „autorisiert“!? Vermutlich von der Regierung! Jedoch nicht von LRH, denn dann wären sie ja auch legal und müssten diesen Begriff nicht ändern.

Auf den ersten Blick scheint diese Veränderung durch die Revision der 1976er-Version des Auditorenkodex zur 1980er entstanden zu sein. Also am 19. Juni 1980. Denn alle heutigen Versionen des Auditorenkodex tragen dieses Revisionsdatum. Doch dann fand ich folgendes heraus, und das macht den Betrug noch eine Nummer heftiger:

Wenn Du Dir einmal den Auditorenkodex aus dem Solokurs von 1980 vornimmst3)Ähnlich wird es bei anderen Kurspacks zwischen den Jahren 1980 und 1982 sein., dann findest Du da eine ursprünglichere 1968RA-Version, die auch die Ergänzung um Pkt 23 enthält, aber noch die ursprüngliche Version von Pkt. 25 bzw. jetzt 26!!!  

Die neue Klausel 23 besagt:

23. I promise to never falsify worksheets of sessions.

Seither wurden viele Auditoren geschasst, weil sie angeblich ihre Auditing-Worksheets gefälscht hätten. Angesichts der Anweisung von Ron, dass man keine stenographischen Aufzeichnungen führen soll/kann, gibt es einen weiten Interpretationsspielraum, wann eine Fälschung vorliegt und wann nicht. Denn an sich ist eine Auslassung einer wichtigen Information schon eine Fälschung. Aber was ist wichtig? Gerade wenn es in einer Sitzung hoch hergeht, weil z.B. der PC verstimmt ist, hat der Auditor alle Hände voll zu tun, um das in Ordnung zu bringen. Gerade in solcher Situation gibt es keine Zeit, um alle PC Originationen und die Auditor-Handhabungen zu dokumentieren. In der Praxis schreibt man dann einfach: ARC-X und gehandhabt. Aber das kann man dann ja als üble Fälschung und Auslassung wichtigster Daten auslegen. Wenn man einen Auditor abschiessen will, kann man das mit Hilfe dieser Klausel leicht tun. Es ist ein Gummiparagraph, der auf den ersten Blick gar nicht wie ein Paragraph ausschaut. Doch in der Liste der Schwerverbrechen tauchen die Auditorenkodex-Verletzungen auf und damit wird die Klausel 23 zur Handhabe gegen Auditoren. Sie wurde schon oft verwendet, um die Besten unter uns zu degradieren.

Ich zitiere wie folgt die gesamte Referenz:

HUBBARD COMMUNICATIONS OFFICE
Saint Hill Manor, East, Sussex
HCO POLICY LETTER OF 14 OCTOBER 1968RA
REVISED 19 JUNE 1980
(ALSO HCOB 19 JUNE 1980)

Remimeo
Class VIII
All Auditors

THE AUDITOR’S CODE

The pledge of practitioners of pastoral counseling.

Required to be signed by the holders of or before the issuance of certificates for the certificates to be valid.

_____________

I hereby promise as an Auditor to follow the Auditor’s Code.

1. I promise not to evaluate for the preclear or tell him what he should think about his case in session.

2. I promise not to invalidate the preclear’s case or gains in or out of session.

3. I promise to administer only Standard Tech to a preclear in the standard way.

4. I promise to keep all auditing appointments once made.

5. I promise not to process a preclear who has not had sufficient rest and who is physically tired.

6. I promise not to process a preclear who is improperly fed or hungry.

7. I promise not to permit a frequent change of Auditors.

8. I promise not to sympathize with a preclear but to be effective.

9. I promise not to let the preclear end session on his own determinism but to finish off those cycles I have begun.

10. I promise never to walk off from a preclear in session.

11. I promise never to get angry with a preclear in session.

12. I promise to run every major case action to a floating needle.

13. I promise never to run any one action beyond its floating needle.

14. I promise to grant beingness to the preclear in session.

15. I promise not to mix the processes of Scientology with other practices except when the preclear is physically ill and only medical means will serve.

16. I promise to maintain Communication with the preclear and not to cut his comm or permit him to overrun in session.

17. I promise not to enter comments, expressions or enturbulence into a session that distract a preclear from his case.

18. I promise to continue to give the preclear the process or auditing command when needed in the session.

19. I promise not to let a preclear run a wrongly understood command.

20. I promise not to explain, justify or make excuses in session for any Auditor mistakes whether real or imagined.

21. I promise to estimate the current case state of a preclear only by Standard Case Supervision data and not to diverge because of some imagined difference in the case.

22. I promise never to use the secrets of a preclear divulged in session for punishment or personal gain.

23. I promise to never falsify worksheets of sessions.

24. I promise to see that any fee received for processing is refunded following the policies of the Claims Verification Board, if the preclear is dissatisfied and demands it within three months after the processing, the only condition being that he may not again be processed or trained.

25. I promise not to advocate Dianetics and Scientology only to cure illness or only to treat the insane, knowing well it was intended for spiritual gain.

26. I promise to cooperate fully with the legal organizations of Dianetics and Scientology as developed by L. Ron Hubbard in safeguarding the ethical use and practice of the subject according to the basics of Standard Tech.

27. I promise to refuse to permit any being to be physically injured, violently damaged, operated on or killed in the name of „mental treatment“.

28. I promise not to permit sexual liberties or violation of the mentally unsound.

29. I promise to refuse to admit to the ranks of practitioners any being who is insane.

Auditor:___________________

Date: _____________________

Witness:_______________________ Place:_____________________

L. RON HUBBARD

Founder

LRH:nt.bk
Copyright © 1968, 1980
by L. Ron Hubbard

ALL RIGHTS RESERVED

========================

Es scheint also eine geheime Revision von der

HCO PL 14 OCTOBER 1968RA

zu einer 1982RB gegeben zu haben, die nicht als solche gekennzeichnet wird, um die Verfälschung zu vertuschen! Stattdessen wird die neue Version völlig entgegen der üblichen Nomenklatur wie folgt benannt:

HCO PL OF 19 JUNE 1980RA

D.h. das Datum wurde verändert! Es schaut aus, als ob die Referenz ursprünglich 1980 geschrieben wurde und seither zweimal revidiert wurde. Sie wurde jedoch 1968 geschrieben und seither dreimal revidiert. Nach meinen bisherigen Untersuchungen scheint diese dritte, geheime Revision 1982 gemacht worden zu sein.

Ich habe das gestern einem Freund gezeigt, der darüber völlig entsetzt war!

Denn die Tatsache, dass sie LRH und die Standardtech aus dem Auditorenkodex entfernen wird noch dadurch verschärft, dass sie das Revisionsdatum und die Tatsache der Revision an sich vertuschen!

Andreas Groß

für die
Freien Scientologen4)Dieser Aufsatz wurde in ähnlicher Form von mir schon 18. August 2004 auf meiner Website www.FreieScientologen.de als a-codex.htm veröffentlicht. Die Beobachtung dieser Veränderung wurde ursprünglich von anderen gemacht, ich habe sie nur aufgegriffen und im deutschsprachigen Raum veröffentlicht.

Copyright © 2006-2015 by Dipl.-Ing. Andreas Groß, Alle Rechte vorbehalten.

References   [ + ]

1. So das HCOPL 14 OCTOBER 1968 (wie im alten OEC 4, page 111), der LRH-Klasse VIII-Vortrag Nr. 18 vom 14. Okt. 1968, das revidierte HCOPL 14 OCTOBER 1968R und wiederum revidierte HCOPL 14 OCTOBER 1968RA, so z.B. auf Seite 1186 des OEC Band 4.
2. HCOPL 19. Juni 1980RA von vermutlich 1982
3. Ähnlich wird es bei anderen Kurspacks zwischen den Jahren 1980 und 1982 sein.
4. Dieser Aufsatz wurde in ähnlicher Form von mir schon 18. August 2004 auf meiner Website www.FreieScientologen.de als a-codex.htm veröffentlicht. Die Beobachtung dieser Veränderung wurde ursprünglich von anderen gemacht, ich habe sie nur aufgegriffen und im deutschsprachigen Raum veröffentlicht.
Posted in Blog and tagged , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.